Sie befinden sich:  

Noch ein Plätzchen auf dem Wunschzettel frei? Dann habe ich hier einen fußballschuhdicken Tipp für euch:

 

Die Fußballweltmeisterschaft 2014 war ja nun wirklich nicht zu toppen. Vier Wochen lang jeden Tag Fussball, Fussball, Fussball. Und jetzt kommt das Tollste: Damit muss noch nicht Schluss sein! Auch der lesefaulste Junge jubelt unterm Tannenbaum, wenn die WM in die Verlängerung geht.

THiLOs Buchreihe "Wir wollen ins Finale" spielt genau bei der WM in Brasilien. Die vier Kumpels Noah, Matti, Hardy und Eule wollen noch Rio de Janeiro, um das Finale live im Stadion zu erleben. Weil sie aber kein Geld für Flug und Eintrittskarten haben, müssen sie die Reise eben mit dem Verdienen, was sie am besten können: Kicken. Doch nicht nur ein fieser Typ mit Namen Pickelman stellt sich ihnen in den Weg. Auch noch jede Menge anderer Hindernisse wollen überwunden werden, bis im vierten Band tatsächlich Eintrittskarten für das Endspiel in Rio de Janeiro winken. Ein Traum? Ja. Aber einer, der wahr werden könnte. Wie der Gewinn der WM durch die deutsche Mannschaft ...

Die ersten vier Bände gibt es in der Weihnachtsgeschenk-Box plus einem Witzebuch für Euro 29,99. Einzeln kosten sie 7,99 Euro.

 

Das Cover ist da! So sieht es aus (jetzt nach links gucken)

1.200.000 - eine Million zweihunderttausend Stück!

 

So hoch war die Druckauflage der diesjährigen Geschichte zum "Welttag des Buches". Wahnsinn. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Nur eine handvoll Bücher schafft so eine Auflage. Pro Jahrzehnt. Und bei meinem Buch kann ich mir sogar sicher sein, dass es auch 1,2 Millionen Menschen lesen. Mindestens. Denn die 4. und 5. Klassen von Fehmarn bis Oberstdorf hatten dieses Buch wie wild bestellt. Und lasen es im Unterricht. Mann, wäre ich gerne heutzutage in der Schule!

 

Und jetzt kommt die gute Nachricht: THiLO hat soeben Band 2 fertig geschrieben. Natürlich spielen wieder Anne und Christian die Hauptrolle. Mit dabei sind ebenfalls: Erdlinge, Araks, ein Fiesling aus der Tiefe, Urs, Iki Löwenmut und der Urmaker Stanislaus. Mehr wird aber nicht verraten! Pünktlich zu den Sommerferien steht das Buch in den Buchhandlungen. Freut euch drauf!

An diesem Tag hatte ich mich besonders fein gemacht. Die Stiftung Lesen feierte ihren 25sten Geburtstag. Und ich war zu Gast bei ihrem Schirmherrn. Keinem Geringeren als dem Bundespräsidenten, Joachim Gauck. Auf Schloss Bellevue, seinem ersten Amtssitz. Der liegt mitten in unserer Hauptstadt Berlin.

 

Der Bundespräsident ist der mächtigste Mensch Deutschlands. Beim Begrüßen kommt er noch vor der Bundeskanzlerin. Deshalb empfängt er auch dauernd die wichtigsten Menschen aus aller Welt: Präsidenten, Könige, den Papst - oder mich. Weil er das nicht in einer Pommesbude machen möchte, braucht er ein richtig schönes Zuhause. Ein Schloss ist da gerade gut genug.

 

Und dann passierte es wirklich: Joachim Gauck kam, umringt von Bodyguards. Sah original aus wie im Fernsehen. Nur ein bisschen größer. Ich flitzte natürlich gleich hin. Ob ich wohl ein Foto mit ihm bekomme? Klar, macht er gerne. Er ist nämlich nicht nur der mächtigste Mensch Deutschlands, sondern sicher auch einer der freundlichsten. Also, schöne Grüße aus Schloss Bellevue. Von Joachim Gauck und THiLO.

 

tiptoi Dinosaurier

Jedes Jahr zu Weihnachten klettern die Dinos in die Top-100 aller Bücher. Auch 2014. Und wer hat´s geschrieben? THiLO, na klar! Hat etwa ein Dinosaurier bis heute überlebt? In der Nähe eines neuen...


Array

Wer ältere Geschwister hat, der kennt das Buch vielleicht schon: Die furchtlose Elf erschien im Sommer 2006 - richtig, pünktlich zur Fußball-WM in Deutschland. 2014 gab´s wieder eine WM, diesmal in Brasilien, wie jeder weiß, der eine Orange von einem Ball unterscheiden kann. Und das Buch ist noch genauso witzig und spannend, wie vor acht Jahren: 

Tom und seine Freunde sind so heiß auf Fußballspielen wie Frittenfett in der Friteuse. Doch leider wird der Fußballplatz der Schule wegen Baufälligkeit geschlossen. Aufgeben? In den Schachverein eintreten? Mit Puppen spielen? Kommt nicht in Frage! Tom mobilisiert seine Freunde Nick, Tarek, Fischkopp und Anthony. Dann geht´s ans Werk. Ans Sägewerk, um genau zu sein. Denn dort auf einer von Brennesseln überwucherten Wiese soll von nun an gekickt werden. Nach und nach kommen immer mehr Jungs hinzu, bis die Furchtlose Elf schließlich komplett ist. Aber dann geht´s erst richtig los. Bombasti, der fieseste Typ der Stadt, will sie mit seiner Mannschaft in Grund und Boden spielen - wer wohl gewinnt?